How to: Finanzieren einer Weltreise

Eine der häufigsten Fragen an uns bisher ist wohl: „Wie finanziert ihr euch den ganzen Spaß eigentlich?“

Haben wir eigentlich reiche Eltern? Schon geerbt oder verdienen tausende Euros mit social Media?

Die Antwort auf alles lautet Nein. Leider. Und trotzdem sind wir unterwegs. Und trotzdem reisen wir. Wie geht das?

Die Idee der Weltreise war schnell gefasst, der erste Gedanke sagt „toll, wollte ich schon immer mal machen“, der zweite Gedanke kommt jedoch sogleich und lautet: „woher nehme ich das Geld dafür.“

Daher ging das Pläne schmieden weiter, die Finanzierung musste gestemmt werden, es wurde gespart und das radikal. Ein Plan geschrieben über Einnahmen und Ausgaben, mit einem Ziel vor Augen, wurden strikt keine Ausgaben mehr getätigt, die nichts mit der Reise zu tun hatten. Wir schraubten unseren Konsum nicht nur runter, wir stellten ihn ein. Natürlich muss der Mensch essen, so auch wir. Aber auch in diesem Segment entdeckten wir ungeahnte Sparmaßnahmen. Wir backten viel selber, wir kochten selber, wir froren ein, wir nutzen Foodsharingstellen und die App „too good to go“ bei der Supermärkte und Restaurant in der Umgebung Lebensmittel, die nicht mehr lange haltbar sind oder Essensportionen, die übrig geblieben sind, günstig abgeben, um sie vor der Tonne zu retten. Zusätzlich verkauften wir ca. 80-90% von unserem Besitz. Ja, dazu gehörte auch ein Auto. Und alle unsere Möbel. Franzi verdiente alleine mit dem Inhalt ihrer Kleiderschranks über 1000€. Fabi verkaufte seinen Gaming-Pc. Ebay Kleinanzeigen wurde unser tägliches Buisness.  Viele Stunden verbrachten wir mit Fotografieren und Einstellen der Artikel, machten Hausgeschäfte bei Abholung und unser Wohnzimmer sah eigentlich durchgängig so aus, wie ein Versandhandel. Aber es hat sich gelohnt und mit allem was wir hatten, MIT ALLEM, haben wir ca. 10.000€ eingenommen. In etwa genau diese Summe haben wir direkt wieder in unsere Ausrüstung für die Reise gesteckt, inklusive unserer Fahrräder.

Und was ist mit Freizeitaktivitäten? Sagen wir es mal so, entweder willst du weiterhin mit Freunden durch die Kneipen ziehen, oder du willst eine Weltreise machen. Soll natürlich nicht heißen, dass du deine socialen Kontakte links liegen lassen musst. Lad sie zu dir nach Hause ein und kauf halt das Perlenbacher von Lidl. Für 29ct und Plastikflasche schmeckt das gar nicht mal so schlecht. (Haben wir uns sagen lassen 😉) Man muss sagen, dass unsere Sparpläne nicht gerade darunter gelitten haben, dass Anfang 2020 der erste Lockdown und die weitere Coronasituation die meisten Vergnügungsaktivitäten lahmlegte und man daher eh wenig Möglichkeiten hatte sein Geld unter die Leute zu bringen, da Kino, Kneipe und Kasino (Spaß beiseite) eh ausfielen.

Zusammengefasst soll in diesem kurzen Artikel an dich transferiert werden- und ab jetzt wird es interessant und deine Aufmerksamkeitskurve sollte sich wieder etwas heben- :

Es gibt natürlich viele Tipps und Tricks, die man sich auf verschiedenen Blogs und in verschiedenen Videos reinziehen kann, aneignen und umsetzen kann, doch es geht auch vor allem um eines:

Wissen wofür.

Und dieses Wofür unbedingt und aus tiefsten Herzen zu wollen. Denn auch wenn dieses „in die Karten spielen“ von der, von uns allen verhassten Pandemie nicht gewesen wäre, wir wussten, was wir wollten und wir wollten es unbedingt und zwar aus tiefsten Herzen.  Daher sind wir überzeugt davon, dass wir unser Sparziel so oder so gemeistert hätten. Es geht darum, Prioritäten zu setzen, erfinderisch zu sein, sein Ziel nicht aus den Augen zu verlieren und letztendlich etwas wirklich zu wollen.

Chris von „Twowheeltravel“ hat eine sehr interessante Podcastfolge zu dem Thema Finanzierung und Sparen für eine solche Reise. Da haben wir uns auf jeden Fall öfter wiedererkannt, konnten vieles so bestätigen und wenn ihr noch mehr Motivation zum Thema Finanzierung und Sparen für eine Weltreise sucht, solltet ihr da unbedingt mal reinhören – „der Radereisepodcast“

Werde unser Patron

Du magst unseren Content? Und Wir sind dir nicht ganz unsympathisch? Du möchtest uns etwas zurück geben und uns unterstützen? Hier hast du dazu die Möglichkeit und bekommst auch noch etwas dafür. Alle Patrons erhalten exklusiven Vorabzugriff auf alle unsere Videos. 

www.patreon.com/QuitandGo

Reisebericht 1 Bild 1